Gemeinschaftsschule am Brutkamp

Für derzeit 297 Schüler und Schülerinnen, 22 Lehrkräfte, eine auszubildende Lehrkraft, drei Förderschullehrkräfte zur Unterstützung aus dem Förderzentrum, eine Beratungslehrkraft für Begabungsförderung, eine Sekretärin und den Hausmeister samt Team beginnt der Tag an der Gemeinschaftsschule am Brutkamp um 7:15 Uhr. Der frühe Unterrichtsbeginn sorgt dafür, dass unsere Schüler und Schülerinnen nach der 6. Stunde um 12:25 Uhr oder nach der 8.Stunde um 14:05 Uhr den Unterrichtsvormittag beenden.

Verantwortung und Beteiligung der Schülern und Schülerinnen an Entscheidungen zeichnen das Leitbild unserer Schule aus. Konfliktlotsen, Busengel, Schülerbibliothekare, Lerncoaches und Schülersprecher engagieren sich im Schulalltag. Unsere Schule setzt im Unterrichtsangebot Schwerpunkte im Bereich der Medien- und Umwelterziehung, damit Jugendliche auf verantwortliches und demokratisches Handeln vorbereitet werden.

Die Zusammenarbeit mit den außerschulischen Bildungspartnern, z. B. AÖZA, EON Hansewerk, Offener Kanal, Universität Flensburg, unterstützt das Angebot der Gemeinschaftsschule. In einer individuellen Lernumgebung, geprägt durch binnendifferenzierten Unterricht, Nutzung der Lernbüros und Beratungsangebote, gelingt es, Schulabschlüsse, den Übergang in eine Ausbildung oder den Wechsel in eine Oberstufe bestmöglich vorzubereiten. Die Abschlussprüfungen werden am Ende der 9.Klasse (ESA/ Erster Allgemeiner Schulabschluss) oder am Ende der 10.Klasse (MSA/ Mittlerer Schulabschluss) abgenommen. Unsere Schule führt berufsvorbereitende Maßnahmen ab Stufe 8 mit verschiedenen Bildungspartnern durch. Betriebspraktika in Klasse 8 und 9 oder z.B. Schnuppertage in der Oberstufe am BBZ für den 10. Jahrgang runden das Angebot ab. Beratung und Betreuung durch das Arbeitsamt Heide finden für Klassenstufe 9 und 10 regelmäßig monatlich statt.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.